Videoblog-Wettbewerb für Student*innen "Darf man heute noch Kinder haben?" in Kooperation mit www.praefaktisch.de

Thorsten Jacob • 27 Februar 2021
0 Kommentare
0 gefällt
1

Videoblog-Wettbewerb für Student*innen

Darf man heute noch Kinder haben?


Fast alle Menschen haben im Laufe ihres Lebens Kinder. Für viele gehören eigene Kinder zu einem erfüllten Leben. Doch ist es angesichts einer immer weiterwachsenden Weltbevölkerung, die immer mehr Ressourcen verbraucht, und der Auswirkungen der Klimakrise heute überhaupt noch moralisch vertretbar, Kinder zu haben? Und wenn es besser wäre, weniger oder gar keine Kinder zu bekommen, wie dürfen wir die Menschen dazu bringen, sich an daran zu halten?

Der Philosophieblog praefaktisch.de suchte die besten Antworten auf diese Fragen in Form philosophischer Videoblogs.

Eine Jury aus renommierten Philosoph*innen wählte die drei besten Videoblogs aus. Als Preis erhalten die drei Gewinner*innen jeweils einen Büchergutschein der wbg über 100€.


Mitglieder der Jury

 

Barbara Bleisch ist Philosophin und Moderatorin der Sternstunde Philosophie bei Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) und hier auch im wbg Podcast zu sehen.

Anne Burkard ist Professorin für Didaktik der Philosophie und das Fach Werte und Normen an der Georg-August-Universität Göttingen.

Ralf Stoecker ist Professor für Praktische Philosophie an der Universität Bielefeld.


Und hier sind die Beiträge


Der Beitrag von Tom-Felix Berger und Varnan Chandreswaran:


Der Beitrag von Svenja Tikovsky und Katja Kunstmann (mit einer Illustration von Sophie Wetterich):


Der Beitrag von Lukas Daum:


Stellungnahme der Jury zum Videoblog-Wettbewerb

Im Rahmen des Videoblog-Wettbewerbs zu der Frage, ob man heute noch Kinder haben darf, sind ganz unterschiedliche Beiträge entstanden. Wir begrüßen es sehr, dass Student*innen auf diese Weise die Gelegenheit erhalten haben, kreative Formen zu finden, um philosophische Inhalte aufzubereiten und sich mit diesen an eine breitere Öffentlichkeit zu richten. Für unsere Begutachtung haben wir Form und Inhalt der eingereichten Beiträge berücksichtigt. Die ausgewählten Videoblogs zeigen, auf wie vielfältige Weise sich das Format nutzen lässt und welch unterschiedliche inhaltliche Zugänge die Student*innen zur Fragestellung gefunden haben. Wir hoffen, dass dieser Wettbewerb und die ausgewählten Beiträge ähnliche Initiativen inspirieren werden.

Quelle: https://www.praefaktisch.de/videowettbewerb/darf-man-heute-noch-kinder-…