Waffen für das Jenseits im Grab

Holger Kieburg • 8 Juli 2021
News in der Gruppe Archäologie
0 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 1 gefällt

Erst im Mai haben die Archäologen der Forschungsstelle Kaiserpfalz in Ingelheim mit ihrer diesjährigen Forschungsgrabung an der Rotweinstraße begonnen — jetzt sind sie bereits fündig geworden: Im Grab 361 tauchten nach und nach zahlreiche Eisenobjekte auf, darunter auch ein gut erhaltenes Sax. Das Schwert gehörte dem Verstorbenen zu Lebzeiten und sollte ihn auch ins Jenseits begleiten.

Die Grabungen

Im Bereich von Rotweinstraße, Stevenagestraße und Kreuzbergstraße befindet sich eines der größten archäologisch erforschten Reihengräberfelder der Merowingerzeit in Rheinhessen.  Die dortigen Untersuchungen sind Teil einer seit 2015 laufenden mehrjährigen Grabungskampagne, bei der u. a. die Nutzungsdauer und die Ausdehnung der Nekropole untersucht werden sollen. Mehr als 250 Gräber aus der Zeit von etwa 500 n. Chr. bis in die erste Hälfte des 8. Jahrhunderts konnten bislang dokumentiert werden. In den beiden vergangenen Jahren wurde durch gezielte Ausgrabungen das nördliche Ende des Gräberfeldes ermittelt. mehr …

Noch wurde kein Kommentar hinterlassen.