ÜberDich

Aneta Markgräfe • 9 August 2021
3 Kommentare
3 gefällt

Du kamst über mich wie ein stürmischer Frühlingsgewitter, kalter Frühlingsregen, leuchtender Regenbogen, geruchsvolle Frühlingsluft, die man einatmet, um zu spüren, dass ein neues Leben bereits beginnt. 

Die anfänglichen Gesprächsfetzen wirbeln noch heute um mich herum wie ewige Staubkörner.

Gedankenverloren, gefühlvoll, durch die Leidenschaft bestimmt.

 Unausgesprochene Gedanken wurden auf einmal laut. Nein, nein nicht durch mich... Dir verdanken sie ihre Existenz.

Zwei fremde und doch so nahe Seelen fanden plötzlich zueinander. Trotz unüberwindbaren Lebensunterschiede. Trotz der dauerhaften Aussichtslosigkeit!!! Deine Vergangenheit,  meine Zukunft, unsere Gegenwart bestimmten die Augenblicke unserer verbotenen, geklauten Zeit. 

Nicht die Liebe, keine folgeschweren Versprechungen sondern die unwiederholbare Leidenschaft und tiefer Gedankenaustausch waren unsere täglichen Begleiter.  

Mein Herr, mein Zauberer,  mein Magier, mein .....!! 

Kommentare (3)

Marcin Lupa

Schön geschrieben und gibt in einer ähnlichen Weise wieder, was ich in Bezug auf meine eigene Frau fühle. Tolle Worte!

  • Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können
  • Aneta Markgräfe

    Herzlichen Dank!!! "Jene Menschen" hinterlassen unvergessliche Spuren in unseren Seelen und verdienen nur die schönsten Worte!!

  • Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können