Subskriptionsprojekt "Die Musik in Geschichte und Gegenwart" (MGG) mit über 25.000 Seiten

wbg Redaktion • 6 Oktober 2020
1

Liebe Community,

wir möchten Ihnen ein ganz besonderes Subskriptionsprojekt vorstellen: "Die Musik in Geschichte und Gegenwart" (MGG) mit über 25.000 Seiten. Eine Realisation solcher Projekte ist nur mit Unterstützung der Freunde und Mitglieder der wbg möglich und ist gleichzeitig ein Rückgriff auf das bewährte Subskriptionsmodell ganz im Sinne der Anfänge der wbg: so startete die wbg nach dem 2 Weltkrieg nach dem Motto "Gute Bücher zugänglich machen". 

Wir danken für die bisherige herausragende Resonanz, denn innerhalb von etwas mehr als einem Monat haben wir die erforderliche Bestellzahl fast geschafft. 

So liegt es tatsächlich nun an Ihnen, denn nur noch wenige Bestellungen sind notwendig, damit wir die Druckmaschinen anwerfen können.

Nur wenn bis zum 15.10.2020 mindestens 150 Exemplare bestellt werden, können wir dieses Großprojekt verwirklichen!

Nutzen Sie den günstigen Subskriptionspreis € 795,00 statt € 5.645,50 für die Originalausgabe


Die „MGG“ ist das größte Nachschlagewerk auf dem Gebiet der Musik. Bereits die erste Ausgabe (1949-1986) schrieb Wissenschaftsgeschichte. Von 1994 bis 2008 kam die hier vorliegende zweite Ausgabe heraus: mit einem Sachteil von 9 und einen Personenteil von 17 Bänden, jeweils begleitet von einem Registerband. Ein Supplementband schließt die MGG ab. Die wbg-Neuausgabe enthält alle 29 MGG-Bände, zusammengefasst in 10 Büchern.

Vertieft man sich in die Bände, wird das Prinzip des Werks schnell klar. Konkret: Beispielsweise sind Wolfgang Amadeus Mozarts Leben und Werk bestens dokumentiert: Fast hundert Seiten umfasst der ihm gewidmete Artikel. Wer ihn gelesen hat, ist auf der Höhe der Forschung. Aber wer war Nicolas Dubut? Nur sieben Zeilen widmen sich diesem Meister auf Blasinstrumenten aus dem Paris des 17. Jh.. - wenig im Vergleich zu Mozart, aber genug, um ihn als Moment der Musikgeschichte fortleben zu lassen. So spielt sich die größte Musikenzyklopädie der Welt zwischen Extremen ab, zwischen buchähnlichen Großartikeln und wenige Zeilen füllenden Kleinbeiträgen.

Sie haben Fragen zur Bestellung dieses Werkes? Dann schreiben Sie uns an service@wbg-wissenverbindet.de oder rufen Sie an Tel. 06151 3308-330.


2Autor: Prof. Dr. Ludwig Finscher

Die Musik in Geschichte und Gegenwart

Neuausgabe 2020 (Unveränd. Nachdr. d. 2. Ausg. von 1994-2007). 10 Bd. (nur geschl. beziehbar). Zus. etwa 25.000 S., 18,5 x 26,5 cm, Dünndr., geb. wbg Academic, Darmstadt.
Artikel­art Buch
Aus­stattung Hardcover


Pressestimmen

"Die MGG ist in der Fülle und Vielfalt der ausgebreiteten Wissenstände unvergleichlich. Gut, dass sie jetzt neu zugänglich gemacht wird!"

Eleonore Büning, Künstlerische Leiterin der Akademie für Musikjournalismus

Kommentare (2)

Karl-Friedrich Wentzel

Hier ist das Motto "Gute Bücher zugänglich machen" besonders angebracht, denn das "MGG" gehört nicht nur in jede Musikhochschule und in jede Musikschule sondern ist für alle Bibliotheken ein unverzichtbares Kompendium unserer abendländischen Musikkultur. Schade nur, dass Aktualisierungen und Änderungen extrem schwierig zu bewerkstelligen sind. Ein klein wenig mehr in Richtung Wikipedia gesehen würde dem Werk gut tun.

  • Anmelden oder Registieren, um Kommentare verfassen zu können
  • Marion Langer

    Ich habe viele Stunden in diesen Büchern während des Studiums gewälzt. Sie sind in der Musikgeschichte und Musikwissenschaft nicht wegzudenken. Für Privatpersonen wie mich sind sie für zuhause zu umfangreich. Wo sollte ich sie hinstellen? Zudem fehlt mir auch das nötige Kleingeld dazu. Auf jeden Fall ist es ein Angebot für Bibliotheken und Musikschulen.

  • Anmelden oder Registieren, um Kommentare verfassen zu können