Die Schönheit des Alltäglichen bei genauer Betrachtung - Stillleben mit Dosen (G. Schwermer) -

Kommentare (5)

Merchan Agaricus

Eine sehr gelungene Arbeit. Mit welchen Farben haben Sie gemalt?

Andrea Schwermer

Das Bild ist Öl auf Leinwand. Es stammt von meinem Vater (gest. 2007).

Merchan Agaricus

Andrea Schwermer, vielen Dank für Ihre Antwort. Herzliches Beileid. Das Gemälde ist wunderschön.

Rita Weißenberger

Bei diesem Bild kommen mir Zeilen eines Gedichtes von B.Brecht in den Sinn: Von allen Werken die liebsten

Von allen Werken die liebsten
Sind mir die gebrauchten.
Die Kupfergefäße mit den Beulen und den abgeplatteten Rändern
Die Messer und Gabeln, deren Holzgriffe
Abgegriffen sind von vielen Händen: Solche Formen
Schienen mir die edelsten. So auch die Steinfliesen um alte Häuser
Welche niedergetreten sind von vielen Füßen, abgeschliffen
Und zwischen denen Grasbüschel wachsen, das
Sind glückliche Werke.

Eingegangen in den Gebrauch der vielen
Oftmals verändert, verbessern sie ihre Gestalt und werden köstlich
Weil oftmals gekostet.
. . .
Ich habe zitiert aus dem insel taschenbuch 2172 Vom Geheimnis der alltäglichen Dinge, Johannes Werner (hrsg) 1998, S.53.
Ein wunderbares Lesebüchlein!

Marie Kocsa

Vielleicht ist es der Blick des Betrachters, der das Kunstwerk ausmacht, und weniger das Ding an sich — und so können auch alltägliche Dinge zu Kunstwerken werden: wenn wir sie so sehen!


Please anmelden or sign up to comment.