Pressehinweis: „Im Rachen des Wolfes“ von Monique Lévi-Strauss: Einzigartige Erinnerung an die Jugendzeit in Nazi-Deutschland - Beitrag im swr2

Thorsten Jacob • 4 Mai 2021
0 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 0 gefällt

„Im Rachen des Wolfes“ von Monique Lévi-Strauss: Einzigartige Erinnerung an die Jugendzeit in Nazi-Deutschland

Kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs zieht der Vater Jean Roman mit seiner jüdischen Frau und den beiden Kindern nach Deutschland. Die Geschwister lernen akzentfrei Deutsch, gehen in die Schule, immer mit der Angst, entdeckt zu werden.


Hören Sie dazu einen Beitrag von Marie-Christine Werner im swr2

https://www.swr.de/swr2/literatur/im-rachen-des-wolfes-von-monique-levi…


Monique Lévi-Strauss

Monique Lévi-Strauss, geboren 1926 als Monique Roman, ist die Witwe von Claude Lévi-Strauss (1908-2009), Altmeister der Ethnologie und Ikone der Soziologen und Philosophen.

Die Anthropologin und Textilforscherin kam als Kind eines belgischen Vaters und einer amerikanisch-jüdischen Mutter zur Welt. In "Im Rachen des Wolfes" erzählt sie schließlich nach fast 70 Jahren mit dem Blick der Jugendlichen die Geschichte ihres Aufwachsens in Nazideutschland 1939-1945.

 

 

 

 

6

Im Rachen des Wolfes

Meine Jugend in Nazideutschland

Der Wahnsinn des 2. Weltkrieges durch die Augen eines jüdischen Mädchens

1939 zieht die 13-jährige Monique auf Entscheiden ihres Vaters mit ihrer Familie nach Deutschland. Familie und Freunde sind entsetzt: Ihre Mutter ist Jüdin, der Krieg steht unmittelbar bevor! Dennoch setzt sich der Vater durch: Aus beruflichen Gründen und weil er glaubt, dass nach den Schrecken des ersten Weltkriegs niemand in Deutschland erneut zur Waffe greifen wird.

Erst spät bringt Monique Lévi-Strauss ihre Kindheitserinnerungen zu Papier. Während der NS-Zeit in Deutschland ein Kriegstagebuch zu führen, wäre zu gefährlich gewesen. In ihrer Autobiografie »Im Rachen des Wolfes« schildert sie eindrücklich und ungeschönt, wie es war, als Mädchen jüdischer Herkunft in Nazideutschland aufzuwachsen.