Mumien in Assuan entdeckt

Holger Kieburg • 25 Januar 2022
0 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 3 gefällt

Die Ägyptisch-Italienische Mission in West-Aswan (EIMAWA) hat ein sehr großes und bisher unbekanntes Familiengrab entdeckt und ausgegraben. Die Entdeckung wurde während einer langen Kampagne gemacht, die die Archäologen zwischen Mai und Oktober 2021 durchführten.

Das italienisch-ägyptische Team arbeitet seit 2019 in der Umgebung des Mausoleums des Aga Khan am Westufer von Assuan, wo sich mehr als 300 Gräber aus dem 6. Jh. v. Chr. bis zum 4. Jh. n. Chr. befinden.

Der jüngste Fund ist ein großes Grab (AGH032) aus der griechisch-römischen Zeit, das zwar in der Antike geplündert wurde, aber noch etwa 20 Mumien und viele interessante Materialien enthält. Das Grab wurde von einer gut erhaltenen rechteckigen Struktur verdeckt, die wichtige Spuren eines mysteriösen Brandes aufweist, der auch die Bestattung betraf. Eine riesige Halde mit Tierknochen (hauptsächlich Hammelfleisch), Keramikfragmenten, Opfertellern und mit Hieroglyphen beschrifteten Platten bedeckte die Ostwand des Bauwerks, was auf eine Nutzung als Votivstätte schließen lässt. Dies ist das erste Bauwerk dieser Art, das in der Nekropole des Aga Khan gefunden wurde. mehr ...

Noch wurde kein Kommentar hinterlassen.


Please anmelden or sign up to comment.