Monumentales Gebäude der Agora von Segesta auf Sizilien gefunden

Holger Kieburg • 5 Juni 2021
News in der Gruppe Archäologie
0 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 2 gefällt

In Segesta auf Sizilien fanden Ausgräber der Universität Pisa ein monumentales Gebäude der antiken Agora und außerdem die Inschrift des Euergeten, der das Gebäude finanziert hat.

Segesta wurde ab dem 2. Jahrhundert v. Chr. auf drei abfallenden Terrassen errichtet. Die Bauweise orientiert sich dabei an städtebaulichen und monumentalen Vorbildern, die in den Städten und Heiligtümern des Mittelmeerraumes von Kleinasien bis zur Ägäis und dem italischen Raum weit verbreitet waren. „Die Ausgrabung“, erklärt Maria Cecilia Parra, „fand an der Südseite des großen Platzes statt. Dort schloss eine monumentale Portikus (Stoa) die Agora ab. mehr...

Noch wurde kein Kommentar hinterlassen.