Lewis-Jones, Huw (Hrsg.) ›Verrückt nach Karten‹

wbg Redaktion • 26 September 2019
3 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 0 gefällt

Karten begleiten und leiten den Menschen schon seit alters her. Sei es als Land- oder als Seekarte. Aber Karten sind nicht nur Wegweiser in unserer realen Welt, sondern auch Leitfaden durch fremde Welten. Oft stehen sie am Anfang einer großen Geschichte, manchmal auch im Mittelpunkt dieser. Wenn Sie genauso begeistert von Karten sind wie Lewis-Jones oder eine eigene, ganz persönliche Geschichte mit einer bestimmten Karte verbinden, dann teilen Sie das hier.


verrückt.png
Kurze Buchvorstellung im Video: Verrückt nach Karten - Geniale Geschichten von fantastischen Ländern

 

https://www.wbg-wissenverbindet.de/15400/die-welt-im-durchblick

Kommentare (3)

Sandra Horschler

Aber auch der jeweilige "Horizont" aus den verschiedenen Epochen ist spannend zu beobachten... wo endete die Welt, wo waren noch Lücken einer sogenannten "Terra incognita" und zudem wurden Karten zu wahren ästhetischen Kunstwerken... das Buch schau ich mir mal genauer an... :) Danke!

Günther Rapp

Absolut... Und je älter die Karten, umso faszinierender... ;-)

wbg Redaktion

In der Druckfrisch-Sondersendung von der Frankfurter Buchmesse stellte Denis Scheck Verrückt nach Karten vor.

Die Sendung können Sie hier schauen:
https://www.hessenschau.de/kultur/denis-scheck,video-105084.html

Der Beitrag beginnt ca. ab Minute 25:45.

»Wenn Sie auch, wie ich, verrückt nach Karten sind und auch um die Bedeutung von Landkarten für Literatur wissen, dann sollten Sie die im wbg Theiss Verlag erschienene Anthologie »Verrückt nach Karten« von Huw Lewis-Jones zur Hand nehmen, der wunderbar erzählt, wie z.B. Tolkiens »Herr der Ringe« oder Stevensons »Die Schatzinsel« auf Grundlage von Landkarten erschienen sind.«


Please anmelden or sign up to comment.