Fantastische Karten und wo sie zu finden sind

Joy Hofmann • 21 Februar 2020

Fantastische Karten und wo sie zu finden sind

Karten sind faszinierend. Sie lassen uns Orte entdecken, an denen wir noch nie zuvor waren. Sie geben uns Orientierung in unbekannten fiktiven Welten und lassen uns die Abenteuer unserer literarischen Helden mit dem Finger verfolgen.

Viele Autoren und Autorinnen nutzen Karten, um ihre erschaffenen Welten abzurunden. Schließlich gibt es ja auch Karten von den verschiedenen Ländern unserer Welt. Von dieser gibt es natürlich auch Karten. Wir alle haben eine Karte im Kopf, wenn uns gesagt wird, dass wir uns die Welt oder unser Land vorstellen sollen. Das ist nur logisch, da wir schon in unserer Kindheit mit diesen konfrontiert werden. Wenn es keine Karte von Deutschland gäbe, sei es elektronisch oder auf Papier, wäre es extrem schwer, sich etwas unter Deutschland vorzustellen. Karten machen die Welt greifbarer. Wieso sollte es dann nicht auch Karten für fiktive Welten geben? Manchmal sind fiktive Welten sehr komplex und es ist schwer sich die Welt nur anhand von Beschreibungen vorzustellen. Natürlich spielt die Fantasie des Lesers eine Rolle, aber die grafische Darstellung einer Welt kann sehr hilfreich sein. Karten erleichtern dem Leser das Verständnis von der Welt. Diese wertvolle Eigenschaft von Karten wussten sich einige Autoren und Autorinnen zu Nutze zu machen.

Einer dieser Autoren ist J.R.R. Tolkien. Er sagte: „Ich begann wohlweislich mit einer Karte und machte die Geschichte passend“. Wie viele andere Leser auf der Welt, habe ich die Herr der Ringe und Hobbit Reihe gelesen. Ich bin froh, dass es Karten von Mittelerde im Anhang gibt. Diese Karten haben es mir einfacher gemacht Frodo und Co. auf ihren Abenteuern durch Mittelerde zu begleiten. Vieles was dort geschieht, kann man auf Tolkiens Karten nachvollziehen. Robert Louis Stevenson begann ebenfalls mit einer Karte und füllte diese mit Leben. Daraus entstand ein absoluter Klassiker der Abenteuerliteratur Die Schatzinsel. Auch C.S. Lewis wusste Karten zu nutzen. Sein Weltenentwurf wurde so für die Leser greifbarer. Man las nicht nur über das von mythischen und menschlichen Wesen bewohnte Narnia, sondern konnte es erfahren und entdecken, wie es mit Worten kaum möglich wäre. Nicht nur Autoren und Autorinnen nehmen sich Karten zu Hilfe. Die Produzenten von der HBO-Erfolgsserie Game of Thrones nutzen ebenfalls Karten. In dem Vorspann der Serie wird eine Karte von Westeros und Essos gezeigt, die durch George R. R. Martins Welt führt. Das Besondere ist, dass diese Karte sich mit den Geschehen in Westeros und Essos verändert, d.h. sie wird an den Verlauf der Geschichte angepasst. Der Zuschauer sieht, wo sich die Herrschaft verändert hat, oder wo vorangegangenen Schlachten Schäden verursacht haben. Die Karte wird bewusst als Medium eingesetzt, um den Zuschauern die vergangene Handlung zu vermitteln. Sie ist in gewisser Weise ein visueller Rückblick.

Karten spiegeln nicht immer eine fiktive Welt wider. Manchmal zeigen sie nur Aspekte der imaginären Welt. J.K. Rowlings „Karte des Rumtreibers“ ist eine solche Karte. Diese Karte zeigt nicht die ganze Welt, sondern nur Hogwarts. Allerdings ist Hogwarts das Zentrum von J.K. Rowlings Geschichte. Somit spiegelt die Karte einen wichtigen Teil der Welt wider. Denn die Leser verbringen die meiste Zeit mit Harry und seinen Freunden in Hogwarts. Es ist also nicht zwingend von Bedeutung andere Teile der Welt kartographisch zu kennen. Zumal J.K. Rowling keine rein fiktive Welt erschaffen hat, denn Harry Potter spielt zum Teil auch in der realen Welt.

Ich finde es interessant zu sehen, welchen Einfluss Karten auf die Fantasie des Einzelnen haben. Sie können die Wahrnehmung der Leser von einer fiktiven Welt formen und verändern. Sie helfen dem Leser besser zu verstehen und ermöglichen eine bessere Immersion in die fiktive Welt.

Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich fiktive Welten und Karten sehe. Jedes Mal frage ich mich, wie machen die Autoren und Autorinnen das? Woher nehmen sie die Inspirationen für ihre Karten und den Welten? Gibt es eine Formel für das Erstellen von Karten?

 


Hier ein paar spannende Literaturtipps rund um das Thema Karten:

https://www.wbg-wissenverbindet.de/15423/verrueckt-nach-karten?number=1022013

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID140163292.html

https://www.dtv.de/special-edward-brooke-hitching-atlas-der-erfundenen-orte/atlas-der-erfundenen-orte/c-1698

 

Kommentare (5)

Sie können Kommentare zu Inhalten in einer nicht öffentlichen Gruppe, der Sie nicht angehören, nicht lesen. Sie können der Gruppe hier beitreten.