Der Helden Wahnsinn - Sophokles Aias

Heinrich Leitner • 2 Mai 2020

Die Tragödien von Sophokles, seine „Antigone“ oder sein „Ödipus“, gehören zum Grundbestand der abendländischen Kultur. Und doch tun wir uns schwer mit ihnen. Vor allem dann, wenn wir sie nicht leichtfertig modernisieren wollen: dann nämlich finden wir in ihnen nur die mythologisch verbrämte, dunkle Vorform von Konflikten, denen wir uns heute „aufgeklärt“ und „vernünftig“ nähern: z.B. des Einzelnen mit der staatlichen Ordnung (Antigone) oder der eigenen Herkunft (Ödipus). Sie wirklich ernst nehmen heißt, sie in ihrer Fremdheit wahrnehmen und uns von den Alten etwas sagen lassen, das uns Modernen verlorenging. Sophokles „Aias“ kann uns dann mehr sagen als uns lieb ist:

https://www.weihrauch-und-pfefferspray.de/der-helden-wahnsinn/

Kommentare (0)

Sie können Kommentare zu Inhalten nicht lesen, sofern Sie nicht auf der wbg Community Plattform angemeldet sind. Sie können sich >>>hier<<< registrieren / anmelden und der Gruppe beitreten.