Heft 5/2019 - Gladiatoren

Kommentare (1)

Holger Kieburg

Aus dem Inhalt unseres Titelthemas Gladiatoren zur großen Sonderausstellung in Basel:

GLADIATOREN IN POMPEJI – ZEUGNISSE DER FRÜHEN AUSGRABUNGEN
Bereits bei den ersten Forschungen in Pompeji Mitte des 18. Jhs. machten die bourbonischen Ausgräber Funde, die mit den Gladiatorenkämpfen in der Stadt in direkter Verbindung standen. Mit diesen Entdeckungen und den ersten Deutungen macht uns die Autorin vertraut.

DER PRINCEPS DER SPIELE – EINE NEUE GRABINSCHRIFT AUS POMPEJI
Dass immer noch neue Quellen zu den munera, den Gladiatorenkämpfen, in der kampanischen Stadt ans Tageslicht kommen, erfahren wir aus dem Beitrag des Direttore
Generale del Parco Archeologico di Pompei. Eine neu gefundene, umfangreiche Grabinschrift gibt einen interessanten Einblick in die Organisation der Spiele.

GLADIATOREN IN AUGUSTA RAURICA. HELDEN DER ARENA UND IM ALLTAG – AUCH FERN VON ROM
Auch in den Provinzen des Römischen Reiches spielten spektakuläre Spiele im Amphitheater eine bedeutende Rolle. In Augusta Raurica kann man besonders gut die Entwicklung
der Infrastruktur rekonstruieren, aber auch zeigen, welche Rolle die Gladiatoren in der Alltagskultur gespielt haben müssen.

RÄTSEL AUS DER RÖMERZEIT –
DIE UNTERSUCHUNGSERGEBNISSE EINES UNGEWÖHNLICHEN FRIEDHOFS IN YORK
Mit detektivischem Spürsinn untersuchen die Archäologinnen und Archäologen des York Archaeological Trust die erstaunlichen Bestattungspraktiken, die 83 Beisetzungen einer Nekropole der Stadt Eboracum aufzeigen.

WO BÄREN AUFZUG FAHREN – DER TRANSPORT WILDER TIERE IN
DEN RÖMISCHEN AMPHITHEATERN
Was sich hinter den Kulissen der Amphitheater abspielte, rekonstruieren Bauforscher und Archäologen anhand der architektonischen Spuren in den zahlreichen Arenen des Römischen Reiches und aus den Informationen der schriftlichen Quellen.


Please anmelden or sign up to comment.