Das Geheimnis des berühmten Pazyryk-Teppichs

Holger Kieburg • 9 März 2021
News in der Gruppe Archäologie
0 Kommentare
1 gefällt

Warum leuchten die Farben des ältesten geknüpften Teppichs der Welt nach fast zweieinhalb Tausend Jahren noch äußerst brillant in rot, gelb und blau? Dieses Geheimnis des so genannten Pazyryk-Teppichs konnten Forscher der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) nun durch hochauflösende Röntgenfluoreszenzmikroskopie entschlüsseln.

Der Pazyryk-Teppich gilt als der älteste bekannte Teppich der Welt in Knüpftechnik und ist im Eremitage-Museum im russischen St. Petersburg zu sehen. Der Teppich, der um 400 vor Christus aus Schurwolle hergestellt wurde, ist eines der spannendsten Beispiele eisenzeitlicher zentralasiatischer Handwerkskunst. Russische Archäologen entdeckten ihn 1947 in einem Kurgan-Grab im Altai-Gebirge. Seitdem rätseln Expertinnen und Experten für traditionelle Färbetechniken über die leuchtende rote, gelbe und blaue Farbe des Teppichs, der fast zweieinhalb Jahrtausende unter rauen Bedingungen vergraben war. mehr...

Noch wurde kein Kommentar hinterlassen.