Eine bronzezeitliche Landkarte? Die Tafel von Saint-Bélec

Holger Kieburg • 7 April 2021
News in der Gruppe Archäologie

Forscher des Inrap, der Universität Bournemouth, von dem CNRS und der Université de Bretagne Occidentale (UBO) haben möglicherweise die älteste Reliefkarte Europas entdeckt, die aus der frühen Bronzezeit stammt: die gravierte Tafel von Saint-Bélec (Leuhan, Finistère in der Bretagne). Im Jahr 1900 von Paul du Chatellier in einem Grabhügel entdeckt und ein Jahrhundert lang vergessen, wurde diese verzierte Platte vor kurzem im Musée d’Archéologie nationale (MAN) wiederentdeckt und war Gegenstand neuer Untersuchungen, die es erlauben, sie als die älteste bekannte kartographische Darstellung eines Territoriums in Europa zu interpretieren – vermutlich ein Symbol der politischen Macht eines Herrschers der frühen Bronzezeit. Die aktuelle Studie erscheint im Bulletin de la Société préhistorique française. mehr...

Kommentare (0)

Sie können Kommentare zu Inhalten nicht lesen, sofern Sie nicht auf der wbg Community Plattform angemeldet sind. Sie können sich HIER registrieren / anmelden und der Gruppe beitreten.