Ein herzliches Willkommen an die Jury

Lara Hitzmann • 28 Oktober 2021
1 Kommentar
Gesamtanzahl der Likes 4 gefällt

Liebe Community, liebe Gruppe des wbg Schreibwettbewerbs, 


am vergangenen Sonntag war der letzte Tag, an dem Sie Ihre Texte in unserem Schreibwettbewerb zum Thema »Wissen teilen. Weiter denken.« einreichen konnten und wir möchten uns ganz herzlich für all die kreativen und spannenden Beiträge bedanken, die Sie mit der wbg Community geteilt haben. 
Im weiteren Verlauf des Schreibwettbewerbes haben Sie in dieser Woche die Möglichkeit, die Beiträge zu lesen und zu bewerten und spätestens jetzt können Sie Ihre Favoriten Familie, Freunde oder Bekannte zur Lektüre empfehlen. 

Ab kommendem Montag wird unsere Jury die fünf beliebtesten Essays lesen und abschließend bewerten. Unser verbindlichster Dank gilt bereits jetzt unserer wbg Jury, die wir Ihnen, wie bereits angekündigt, sehr gerne vorstellen möchten. 


Kellerhoff
Sven Felix Kellerhoff ©Frank Lehmann

Die wbg Autorenschaft wird in der Jury von Sven Felix Kellerhoff vertreten. Kellerhoff, geb. 1971, war als Journalist u.a. tätig für die Berliner Zeitung, die Badische Zeitung und den Bayerischen Rundfunk. Seit 1997 bei der WELT, seit 2003 dort als Leitender Redakteur für Zeit- und Kulturgeschichte und seit 2012 zusätzlich Leiter des History Channel WELTGeschichte. Seit 2002 erschienen von ihm 24 Sachbücher, vier davon in Zusammenarbeit mit Lars-Broder Keil. Seine jüngsten Veröffentlichungen sind »Ein ganz normales Pogrom: November 1938 in einem deutschen Dorf« (2018 im Verlag Klett-Cotta) und »Lob der Revolution« (2018 bei der wbg). In Kürze erscheint »Anschlag auf Olympia« (2022 ebenfalls bei der wbg).

Geldsetzer
Sabine Geldsetzer ©Frankfurt UAS/B Bieber

Dr. Sabine Geldsetzer vertritt in der Jury die wbg Mitglieder. Frau Dr. Geldsetzer hat an der Ruhr-Universität Bochum Geschichte und Germanistik studiert. Der wbg ist sie seit Mitte der 1990er Jahre verbunden, als Stipendiatin, Autorin ihrer von der wbg veröffentlichten Dissertation und als Mitglied. 1995-1997 war sie Trägerin des wbg-Doktoranden-Stipendiums „Frauen in Geschichte und Gegenwart“. Sie erhielt diese Förderung für die Arbeit an ihrer Promotion über Frauen auf den Kreuzzügen im 11. bis 13. Jahrhundert, die unter dem Titel „Frauen auf Kreuzzügen 1096-1291“ von der wbg veröffentlicht wurde. Seit 2006 arbeitet sie als Referentin in verschiedenen Funktionen an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Mit ihrer Erfahrung als Projektleiterin und Antragsschreiberin für Change Projekte betreut Frau Dr. Geldsetzer seit 2016 an der Frankfurt UAS Bewerbungen für Lehrpreise und begleitet Antragstellungen für die Weiterentwicklung von Studium und Lehre. Hier berät sie Antragstellerinnen und Antragsteller aller Fachrichtungen, bereitet Ausschreibungen auf, „übersetzt“ zwischen Antragsschreibenden und Mittelgebern, entwickelt Storylines für interdisziplinäre Anträge, betreut und leitet Schreibteams und koordiniert interne Vorauswahlprozesse.

Bild Forßmann
Jan-Pieter Forßmann ©wbg

Unsere Jury wird durch unseren wbg Mitarbeiter Dr. Jan-Pieter Forßmann vervollständigt, der seit Mai 2019 für die Aufnahme wissenschaftlicher Fachpublikationen ins Verlagsprogramm zuständig ist. Er promovierte in Neuerer und Neuester Geschichte zum Thema »Presse und Revolution 1847-49 in der Toskana«, erschienen in der Schriftenreihe »Italien in der Moderne« des Böhlau Verlags. Als selbständiger Lektor redigierte er etliche wissenschaftliche Fachbücher und -texte und war für die wbg wie auch andere Verlage als Verlagsrepräsentant und Moderator auf Tagungen und Veranstaltungen tätig.

 

Kommentare (1)

Marcin Lupa

Geniale Leute. Chapeaux. Den eigenen Text von diesen literarischen Hochkarätern lesen zu lassen, eine große Ehre.

  • Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können