Auftakt der neuen Schriftenreihe "Theologie in pluraler Gesellschaft"

wbg Redaktion • 8 Dezember 2021
0 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 2 gefällt

Auftakt der neuen Schriftenreihe "Theologie in pluraler Gesellschaft"

von Phillip David, Ansgar Kreutzer und Naime Çakir-Mattner


Die Modernitätskompatibilität oder -inkompatibilität religiöser Traditionen unterschiedlicher Herkunft – im Brennglas ihrer theologischen Reflexionen – ist eine zentrale Frage der derzeitigen Gesellschaft, die konstitutiv durch weltanschauliche Pluralität wie durch die Persistenz sich wandelnder religiöser Überzeugungen geprägt ist. Zur Kommunikation und Reflexion religiöser Traditionen sowie zur Beurteilung ihres konstruktiven und/oder destruktiven Potentials in einem pluralistisch und demokratisch angelegten Gemeinwesen kommt der selbstaufklärenden und selbstkritischen Instanz der akademisch institutionalisierten Theologie eine Schlüsselrolle zu. 

Theologie als rationale Hermeneutik und Kritik religiöser Diskurse, Riten, Symbole, Mythen und Praxen ist ein Deutungs- und Reflexionsgeschehen, das selbst plurale Ausdrucksformen hervorbringt. Das wird exemplarisch deutlich am Akzentbereich „Theologie(n), Diversität, Gesellschaft“, der seit kurzer Zeit am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen etabliert wurde. Im Zusammenspiel der drei an der Universität Gießen vertretenen Theologien, der evangelischen, der katholischen und der islamischen, und in Kooperation mit weiteren Hochschulstandorten wird in diesem Arbeits- und Forschungsschwerpunkt die Interaktion von Religionen im Kontext einer pluralen Gesellschaft – unter besonderer Berücksichtigung der theologischen Reflexion für die Pluralitätsfähigkeit religiöser Traditionen – in interdisziplinärer Form und mit Bezug zu konkreten Akteuren der Zivilgesellschaft wissenschaftlich bearbeitet. 

Die Buchreihe „Theologie in pluraler Gesellschaft“ soll in interdisziplinärer Ausrichtung wissenschaftliche Arbeiten im Themenfeld von sozialer Pluralität, Interreligiosität, Interkulturalität und theologischer (Selbst-)Reflexion versammeln. Sie gewährt Einblicke in Forschungen, die aus unterschiedlichen religiösen Traditionen gesamtgesellschaftliche Transformationsprozesse in den Blick nehmen und theologische Deutungsmuster analysieren, die mit säkularen Prozessen produktiv umgehen können.


Philipp David
Philipp David

Philipp David ist Professor für Systematische Theologie/Ethik an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Co-Sprecher des Akzentbereichs "Theologie(n), Diversität, Gesellschaft" am Fachbereich für Geschichts- und Kulturwissenschaften.

 

 

 

 

Ansgar Kreutzer
Ansgar Kreutzer

Ansgar Kreutzer ist Professor für Systematische Theologie am Institut für Katholische Theologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

 

 

 

 

 

 Naime Çakir-Mattner
Naime Çakir-Mattner

Naime Çakir-Mattner ist Professorin für Islamische Theologie mit dem Schwerpunkt muslimische Lebensgestaltung an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

 

 

 

 

 


Theologie in pluraler Gesellschaft
Auftakt zur Schriftenreihe "Theologie in pluraler Gesellschaft"

Schriftenreihe "Theologie in pluraler Gesellschaft"

Auf welche Weise kann Theologie als religions- und kulturbezogene Wissenschaft Diversität und Gesellschaft deuten und mitgestalten? »Theologie in pluraler Gesellschaft« nimmt aus unterschiedlichen religiösen Traditionen gesamtgesellschaftliche Transformationsprozesse in den Blick und erforscht theologische Deutungsmuster, die mit säkularen Prozessen produktiv umgehen können. Die Reihe ist interdisziplinär, interreligiös und international ausgerichtet und bietet ein Forum für theologische Beiträge und Studien sowie akademische Qualifikationsarbeiten aus allen Bereichen der theologischen Wissenschaft und ihrer Grenzgebiete.

Hrsg.: Naime Çakir-Mattner, Philipp David, Ansgar Kreutzer (Gießen)

Wissenschaftlicher Beirat: Ulrich Dehn (Hamburg), Christel Gärtner (Münster i. W.), Franz Gmainer-Pranzl (Salzburg/Österreich), Malte Dominik Krüger (Marburg), Elke Morlok (Erlangen-Nürnberg), Ömer Özsoy (Frankfurt a. M.), Hansjörg Schmid (Fribourg/Schweiz), Mira Sievers (Berlin).

Mehr dazu hier: www.wbg-wissenverbindet.de/ueber-uns/der-verlag/wbg-publishing-services…


Publishing ServicesDer Titel ist über die wbg Publishing Services erschienen. Besitzen Sie eigene Publikationspläne, dann wenden Sie sich gerne direkt an die Kolleginnen und Kollegen unter diesem LINK!

Noch wurde kein Kommentar hinterlassen.


Please anmelden or sign up to comment.