Der Althistoriker Gregor Weber erhält den Ausonius-Preis

Holger Kieburg • 7 Juli 2022
0 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 0 gefällt

Seit 1998 verleihen die Fachbereiche II und III der Uni Trier jährlich gemeinsam den Ausonius-Preis. Nach einer pandemiebedingten Zwangspause 2020 wird die Auszeichnung für das Jahr 2021 nun zeitverzögert dem Preisträger überreicht. Am 11. Juli erhält Prof. Dr. Gregor Weber auf dem Campus der Universität Trier den Ausonius-Preis 2021. Der Althistoriker der Universität Augsburg wird für seine außergewöhnlichen Leistungen im Bereich der griechischen Geschichte und der Digital Humanities geehrt.

Nach der Promotion bei Hans-Joachim Gehrke in Freiburg war Gregor Weber zunächst an der Katholischen Universität Eichstätt tätig, bevor er eine Professur an der Universität Erfurt übernahm. 2003 wurde er zum Ordinarius für Alte Geschichte an der Universität Augsburg berufen. Gregor Weber hat Bahnbrechendes geleistet bei der Erforschung der hellenistischen Monarchien, insbesondere der königlichen Höfe und ihrer Funktionsweise, sowie der Funktion und der kulturellen Kontexte von Träumen und Visionen in der Antike. mehr ...

Noch wurde kein Kommentar hinterlassen.


Please anmelden or sign up to comment.