Lesung mit Sven Felix Kellerhof und Manfred Schumann

Lara Miller
Veranstaltungsdatum 19. Mai '22 17:30 - 19:00
Veranstaltungsort Thalia Hannover • Marktstr. 51/52 , Hannover, 30159, Deutschland
0 Kommentare
Gesamtanzahl der Likes 0 gefällt

Lesung mit Sven Felix Kellerhoff und Gespräch mit Manfred Schumann

»Anschlag auf Olympia«

1972 begeistert Deutschland die Welt mit weltoffenen Olympischen Spielen - dann schlägt am 5. September der internationale Terrorismus zu: Attentäter der palästinensischen Gruppe „Schwarzer September“ nehmen die israelische Mannschaft als Geisel. 24 Stunden später sind 17 Menschen tot. Sven Felix Kellerhoff rekonstruiert das Desaster minutiös.

 

Anmeldung in der Buchhandlung oder unter:

Tickets bei TICKETINO

In Zusammenarbeit mit unserer Partnerbuchhandlung Thalia Hannover


BuchcoverEin »Fest des Friedens« begeistert die Weltöffentlichkeit: Deutschland ist erstmals seit 1936 wieder Ausrichter der Olympischen Sommerspiele und präsentiert sich modern und weltoffen wie nie.

Die Stimmung ist ausgelassen – bis zu jenem schicksalhaften 5. September: Palästinensische Terroristen bringen mehrere israelische Mannschaftsmitglieder in ihre Gewalt. Was folgt, ist ein stundenlanges Geiseldrama, das in einem Blutbad mündet.

 

 

 

 


Bild des AutorsSven Felix Kellerhoff, geb. 1971, war als Journalist u.a. für die Berliner Zeitung, die Badische Zeitung und den Bayerischen Rundfunk tätig. Seit 1997 arbeitet er bei der WELT, seit 2003 dort als Leitender Redakteur für Zeit- und Kulturgeschichte, seit 2012 zusätzlich als Leiter des History Channel WELTGeschichte.

Jüngste Veröffentlichungen: „Die NSDAP. Eine Partei und ihre Mitglieder" (2017), „Ein ganz normales Pogrom. November 1938 in einem deutschen Dorf“ (2018) und „Lob der Revolution. Die Geburt der deutschen Demokratie“ (2018).


Wir freuen uns im Rahmen der Lesung unseres geschätzten Autors Sven Felix Kellerhoff den ehemaligen Olympiasportler Manfred Schumann bei Thalia Hannover begrüßen zu dürfen. 

 

© Manfred Schumann
© Privat

Manfred Schumann, geb. 1951, nahm als Hürdenläufer im Sommer 1972 an den Olympischen Sommerspielen teil und wurde somit Zeitzeuge des verhängnisvollen 05. Septembers.

Er war und ist der erste deutsche Leichtathlet, der als Hürdenläufer und als Bobfahrer 8 Jahre in Folge international angetreten ist. Als Ausnahmesportler startete er bei den Olympischen Sommer- und Winterspielen und gewann in beiden Disziplinen mehrere Medaillen, Meistertitel sowie einmal eine Weltmeisterschaft im Bobsport.

 

 

Die ausführliche Vita zu Manfred Schumann und seinen Erfolgen finden Sie hier


Preview wbg Podcast # 44: "Was geschah wirklich 1972 in München?" mit Sven Felix Kellerhoff

Noch wurde kein Kommentar hinterlassen.


Please anmelden or sign up to comment.